WhatsApp%252520Image%2525202021-01-27%252520at%25252016_edited_edited.jpg

Rosaria De Bona

Geschäftsinhaberin

Medizinische und

Apparative Kosmetikerin

Mitglied SGMK (Schweizerische Gesellschaft für medizinische Kosmetik)

Bereits in der entwickelten ägyptischen Kultur sowie im antiken Griechenland war die Hautpflege Grundlage der Körper- und Schönheitspflege. Dazu gehörte die tägliche Reinigung, sowie die Verwendung kostbarer Öle, Balsame und Düfte. 


Zu Beginn des 20. Jahrhundert setzte die Industrialisierung der Kosmetikbranche ein, wodurch die Wissenschaft einen riesigen Aufschwung erlebte.


Auch ich als Kosmetikerin bin jederzeit bestrebt mich weiterzuentwicklen, damit ich auf dem neusten Stand der Forschung bin und somit die neusten Techniken anbieten kann. Für mich ist es eine grosse Bereicherung, in meinem Kosmetikstudio ausschliesslich Produkte von Cosmeceuticals zu verwenden.

Überzeugen Sie sich selbst und wagen Sie es in eine der vielen apparative bis Luxus- Wellness Behandlungen einzutauchen.


Ich würde mich freuen Sie bei mir in meinem Kosmetikstudio in Rupperswil begrüssen und verwöhnen zu dürfen.

Herzlichst,

Rosaria De Bona

 

Wissenswertes

Definition Cosmeceuticals

Der Begriff Cosmeceuticals setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern cosmetics (Kosmetik) und pharmaceuticals (Medikament). Frei  übersetzt würde man im deutschen Kosmetikament sagen. Die Produkte schaffen einen fliessenden Übergang zwischen Kosmetik und Medizin. 
Die Produkte enthalten die höchstmögliche Konzentration an Wirkstoffen, die zugelassen ist, bevor sie als Arzneimittel eingestuft werden. Dadurch haben sie ein höheres Wirkprofil. Behandlungsergebnisse sind innerhalb kurzer Zeit sicht- und spürbar. Diese Resultate werden durch wissenschaftliche Studien und Produkttests belegt, Zusammenfassend sind Cosmeceuticals also hochwertige Kosmetikprodukte, die unter wissenschaftlichen Aspekten entwickelt wurden und deren Qualität durch Wirksamkeitsstudien nachgewiesen wurden.

 
 

Danke für's Absenden!